lupo cattivo - gegen die Weltherrschaft

Die Lage der DDR im Herbst 1989 war mehr als schwierig. Immer mehr Menschen verließen das Land, die ungarische Grenzöffnung im September führte zu einer regelrechten Massenflucht und auf den Montagsdemonstrationen wurden verstärkt die Rufe nach umfassenden Reformen laut. Mit dem Fall der Berliner Mauer am 9. November 1989 hatte keiner gerechnet – oder doch? Unser Kommentarschreiber „Kurzer“ hat sich mit diesem Thema beschäftigt. Mein Dank, sagt Maria Lourdes!

Vom Mythos des Mauerfalles zu den tatsächlichen Hintergründen des 9. November 1989

„Durch ihre Unglaubhaftigkeit entzieht sich die Wahrheit dem Erkanntwerden.“ Zitat von Heraklit von Ephesos.

MauerfallAm heutigen Tag jährt sich ein denkwürdiges Ereignis. Wir Mitteldeutschen erlebten, wie zu Beginn der achtziger Jahre, Jugendliche mit Aufnähern „Schwerter zu Pflugscharen“ vom DDR-Regime drangsaliert wurden. Die Unzufriedenheit innerhalb der DDR wuchs ständig an und so erschienen uns die Massen-Demonstrationen (wie z.B. in Leipzig) im Jahre 1989 nur als logische Konsequenz. Der Druck auf die…

Ursprünglichen Post anzeigen 4.214 weitere Wörter

Advertisements