AdamLauks Blog

Fixierung kombiniert mit Gewaltanwendung, damit ließ sich in der DDR gute Prämie  verdienen. Hier haben Folterknechte beides  zwecks Abrechnung sogar verschriftlich. Nachträglich  Genehmigung vom Verbindungsoffizier der STASI  Oberstleutnant Neidhardt war kein Problem, im Strafvollzug Berlin Rummelsburg – im Keller des Haus 6-Schlichtzelle 068 !

Für Folterungen in der DDR wurde keiner strafrechtlich verfolgt und verurteilt Folter in der DDR
war täglich an der Tagesordnung in der Strafvollzugseinrichtung und Strafvollzugsabteilung Berlin Rummelsburg

Vorveröffentlichung aus dem Forschungsprojekt:  Einfluss des MfS auf die Ärzte der DDR IMS "Nagel berichtet das erste Mal über "Folterbank2 an seinen Führungsoffizier des MfS  - WARUM erst am 10.6.1985 Oberstleutnant Dr. Erhard Jürgen Zels !??? Vorveröffentlichung aus dem Forschungsprojekt: Einfluss des MfS auf die Ärzte der DDR IMS „Nagel berichtet das erste Mal über „Folterbank2 an seinen Führungsoffizier des MfS – WARUM erst am 10.6.1985 Oberstleutnant Dr. Erhard Jürgen Zels !???

HA VII ( Oberleutnant Flöter ) Oberst Schmidt.- Bock und das MdI Dr. Naumann wurden  wenn auch spät über die Folterungen und Terror an den Strafgefangenen informiert. Der Psychopat der das Bett gebaut hatte  wird  von  Roland Jahns BStU geschützt auch nach 25 Jahren durch das von Gauck und STASI mitentworfenes StUG !?? HA VII ( Oberleutnant Flöter ) Oberst Schmidt.- Bock und das MdI Dr. Naumann wurden wenn auch spät über die Folterungen und Terror an den Strafgefangenen informiert. Der Psychopat der das Bett gebaut hatte wird von Roland Jahns BStU geschützt auch nach 25 Jahren durch das von Gauck und STASI mitentworfenes StUG !??

Ich leistete niemals aktiven physischen Widerstand.. Beweis…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.584 weitere Wörter

Advertisements