Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

biopolitik2

Wir setzen nun unsere Reihe Biopolitik fort. Während es in Teil 1 um die volkseigenen Faktoren des demographischen Wandels (=Volkstod) ging, beschäftigen wir uns nun mit den Veränderungen, welche durch Ausländer in unserem Land hervorgerufen werden.

Wir erinnern uns: Das letzte Mal behandelten wir gesellschaftliche, biologische und chemische Einflüsse, welche die Senkung der Fertilitätsrate zur Folge haben. Wir erklärten dabei in einfacher, aber wissenschaftlicher Weise, weshalb wir heute weniger Kinder bekommen, als wir eigentlich brauchen würden. Dies müsste dazu führen, dass wir immer weniger in unserem Land würden. Das tun wir jedoch nicht. Warum? Der Grund hierfür ist Einwanderung und die damit verbundene Überfremdung. Dieser Vorgang gilt dem buchhalterischen Bilanzausgleich (Gleichbleibende oder steigende Bevölkerungsanzahl bei gleichzeitigem Aussterben unseres Volkes) und der Ersetzung unseres Volkes. Dahingehend sei vermerkt, dass Einwanderung einen Prozess darstellt, welcher von diesem System bewusst betrieben wird, um das deutsche Volk zu vernichten. Dementsprechend ist dieses System unser…

Ursprünglichen Post anzeigen 463 weitere Wörter

Advertisements