festzunehmen

Im Krieg zwischen Obamas Justizministerium und den patriotischen Agenten im FBI wurde eine neue Front eröffnet. Das Justizministerium (DOJ) besteht darauf, dass die Polizei von New York (NYPD) ihre geplanten Verhaftungen im Anthony Weiner Pädophilenfall nicht durchführt. Für www.USAPoliticsZone.com, 28. November 2016

Eine Person mit Insiderwissen über die immer weitere Kreise ziehende Ermittlung gegen Weiner sagt, dass die Beweise gegen Hillary Clinton überwältigend und nicht abstreitbar seien. Erik Prince hat offiziell mitgeteilt:

„Die NYPD begann ihre Ermittlungen wegen Weinergate und dem Sextingskandal. Mit Hilfe einer Vorladung und einer Hausdurchschung kamen sie an seinen Laptop, auf dem sie 650.000 E-Mails fanden. Sie fanden bei weitem mehr Zeugs, als nur Informationen über das unangemessene Sexting, das der Typ betrieb.

Sie fanden nämlich auch E-Mails des Außenministeriums. Sie fanden dazu auch eine Menge extrem belastender Informationen zu Geldwäsche, darunter, dass Hillary Reisen zu dieser Sexinsel des verurteilten Pädophilen Jeffrey Epstein unternahm. Bill Clinton reiste über 20 Mal dort hin. Hillary Clinton reiste mindestens sechs Mal dort hin.“

Prince führte weiter aus:

„Ich weis von einer sehr gut informierten Quelle im Hauptquartier der Polizei in New York, dass die NYPD eine Pressekonferenz abhalten wollte, um die Hausdurchsuchungen und die zusätzlichen Verhaftungen anzukündigen, die sie aufgrund der Ermittlungen durchführen wollten, allerdings wurden sie vom DOJ heftig und am Rande der Rechtsbeugung ausgebremst, wobei das DOJ drohte, jemanden wegen des unbeabsichtigten Todes von Eric Garner anzuklagen, der nach einem Herzinfarkt starb, obwohl die Person nichts damit zu tun hatte. Das ist das Niveau, auf dem Obamas Justizministerium vorgegangen ist, um zu verhindern, dass es in der E-Mail Affäre und den damit zusammenhängenden kriminellen Machenschaften juristische Konsequenzen gibt.“

Dann sagte Prince, dass die Ratten in alle Richtungen wegrennen:

„Die Leute der NYPD waren die ersten, die einen Blick auf den Laptop werfen konnten.

Weiner und Huma Abedin, seine Frau – sie war über 20 Jahre Hillary Clintons engste Beraterin – bieten sich nun als Kronzeugen an. Sie beide kooperieren mit der Regierung. Wahrscheinlich werden sie viele Jahre Gefängnis für ihre Vergehen bekommen, wobei Huma Abedin hunderttausende Nachrichten vom Außenministerium mit geheimen Informationen auf Hillary Clintons Eigenbauserver verschickte, erhielt und speicherte. Weiner wiederum muss sich für alle möglichen Vergehen in Bezug mit dem Sexting verantwortlichen und für andere Sachen, die inzwischen gefunden wurden.“

Prince führte aus:

„Es gibt alle möglichen Arten von Vergehen in den bislang durchgegangenen E-Mails von 650.000, darunter Geldwäsche, Sex mit Minderjährigen, bezahlter Zugang zu Macht und natürlich jede Menge Beweise für den unangemessenen Umgang von geheimen Informationen, die bis zur SAP Ebene, den Special Access Programs [Sonderzugangsprogramme, d.R.] reichen.

Die Sache verdichtet sich immer mehr. Die NYPD hat aufs Tempo gedrückt, da einer der Chefs – direkt unterhalb des Kommissioner [dem Polizeichef, d.R.] – wie berichtet wurde, sagte, dass er als Elternteil, als Vater mit Töchtern diese Art von Bösartigkeiten nicht länger zulassen könne.“

Prince enthüllte auch, dass die E-Mails eine Reihe von Abgeordnete enhält, die noch nicht identifiziert wurden:

„Wie ich es verstehe wollten alle bis hoch zum Kommissioner, oder zumindest die Leitungsebene der NYPD, eine Pressekonferenz geben, wobei das DOJ, Leute aus Washington und politische Akeure alle Arten von unzulässigem Druck ausgeübt haben, damit sie diese nicht gegeben wird.“

Als vermutet wurde, dass einige der Involvierten die Details verschweigen könnten, weil sie den Fall nicht unnötig politisieren und die Präsidentschaftswahl nicht beeinflussen wollten sagte Prince:

„Sicher war das der Fall. Das ist ein Argument, das dafür spricht. Tatsache ist aber, dass hätte die politische Linke E-Mails gehabt, die zeigen, wie Donald Trump viele Male eine Insel bereiste, auf der minderjährige Sexsklaven gehalten werden, dann hätten sie darüber reden wollen. Sie hätten es von den Dächern gerufen.“

Nun, da Licht in das Dunkel von Clintons Korruptionsnetz gebracht wird schreien sie, dass es ungerecht sei. Bitte, das Unrecht wurde von den Clintons begangen während ihrer drei Jahrzehnte dauernden Herrschaft über Mord, Erpressung, Korruption und illegalem Sex.

Es ist eine poetische Wendung, dass ausgerechnet die NYPD, die wegen der Taten der Globalisten bei den Anschlägen von 9/11 so viele Leute verloren, nun die Speerspitze sind, um die Globalistenbewegung zu zerschlagen!

Im Original: NYPD ANNOUNCES They Are PREPARING TO ARREST HILLARY CLINTON On PEDOPHILIA & TREASON CHARGES!! THE PATRIOTS HAVE WON!!

Anmerkung: Der Artikel wurde vom Netz genommen. Er bezog sich auf ein Radiointerview mit Eric Prince bei Breitbart.

Link
Advertisements