Das ZZ-Archiv

retcliffe1

Die Schriftsteller, die es wagten, in das Geheimnis des jüdischen Problems auf die eine oder andere Weise einzudringen, sind vernichtet worden! Das Verfahren ist nicht neu. Ein tödliches Schicksal stürzt sich auf die wenigen unvernünftigen Schriftsteller, die es gewagt haben, in dem mysteriösen Abgrund der internationalen Verschwörung des Judentums zu rühren. Seit den klassischen Zeiten ist solches bekannt. Wieviele grundlegende Werke mögen verschwunden, wieviele Menschenleben wohl vernichtet worden sein!

Wieviele tiefgehende Wahrheiten werden uns immer unbekannt bleiben!

Im Alter von dreiundsechzig Jahren, am 8. November 1878, starb der bekannte Schriftsteller Sir John Retcliffe. Er hat etwa ein halbes Hundert, zu seiner Zeit viel gelesene Romane geschrieben. Einige Titel sind: „Sebastopol”, „Nena Sahib”, „Puebla”, usw.

Der wahre Name dieses Schriftstellers lautete jedoch Hermann Goedsche. Er war kein Engländer, sondern Deutscher und hatte nur dieses literarische Pseudonym gewählt.

1868 veröffentlichte er seinen letzten Roman „Biarritz”, zehn Jahre vor seinem Tode. Nach diesem…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.494 weitere Wörter

Advertisements