Wählen wir doch mal die Systemparteien ab,vielleicht wird es dann besser.ich hoffe es.

karatetigerblog

Einen Monat nach den schlimmen Vorfällen in der Silvesternacht 2016 in Frankfurt brechen die betroffenen Wirte und Opfer ihr Schweigen.

Ca. 900 betrunkene Flüchtlinge/Asylforderer, überwiegend Syrer, Afghanen und Iraker, zogen randalierend durch Frankfurts Kneipenmeile und begrapschten und befingerten Frauen und schlugen Wirte zusammen.

Nun untersucht die Frankfurter Polizei die Randale und sexualisierte Gewalt in mehreren Lokalen. Laut „Bild“-Informationen waren rund 900 meist angetrunkene Flüchtlinge aus Mittelhessen, die Mehrzahl davon Syrer, angereist. Bisher habe es keine Anzeigen gegeben und die Polizei habe nichts von den Vorfällen gewusst, die sie als „besorgniserregend“ einstufte. Seit dem vergangenen Wochenende laufen intensive Ermittlungen und Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann fordert „Nulltoleranz“.

Auch in Frankfurt wurden die Feierlichkeiten zum Jahreswechsel 2016/2017 unter erhöhten Sicherheitsvorkehrungen und Polizeiaufgebot vollzogen, wie auch in vielen anderen deutschen Großstädten. Die Kölner Silvesternacht vor einem Jahr und der Terror-Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt am 19. Dezember hatten Eindruck hinterlassen.

Bilanz positiv – doch dann…

Ursprünglichen Post anzeigen 760 weitere Wörter

Advertisements