Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

„Kein Volk versinkt, das an sich selber glaubt; auch ich sah Sterne hell aus Nächten steigen. Einst kommt der Tag, da steht der Baum belaubt, und freies Volk wohnt unter seinen Zweigen.“ — Friedrich der Große

Eine bessere Welt zu haben, kommt nicht aus dem Handeln der Welt, sondern durch jeden selbst, der sich eine bessere Welt vorstellen kann. Grundvoraussetzung ist aus Fehlern zu lernen. Lernen kann man aber nur, wenn man die Fehler kennt. Jeder Fehler muß analysiert sein, um daraus lernen zu können! Wird jemanden eine falsche, nicht korrekte oder manipulierte Fehlerabfolge vorgelegt, kann er zwar analysieren, aber er kommt zu einer falschen Lehre. In der Wissenschaft wäre dies das Ende des Experiments, im Leben eine falsche Lehre ziehen, bedeutet die Wiederholung der Fehler und/oder eine enorme Radikalisierung. In allen Bereichen ist die Wahrheit die Essenz zur weiteren Entwicklung.

Mit der Wahrheit ist es ja so ein Problem…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.648 weitere Wörter