Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Die BRD-Eliten nennen ihr faktisches Demokratieverbot, ihre Handlungen gegen die Menschenrechte, ihre Meinungsverbote, tatsächlich Demokratie. Mehr noch, sie wollen ihre Demokratie-Diktatur als etwas Heiliges, als etwas Anbetungswürdiges von ihrer unterjochten und zum migrantiven Abschuss freigegebenen deutschen Restbevölkerung verehrt sehen. Wenn nicht freiwillig, dann durch Gewalt, Ächtung, Existenzvernichtung oder Einkerkerung.

Wer in der BRD eine Meinung vertritt, die sich nicht mit den Vorgaben des Systems deckt, gilt im besten Fall als Extremist, im schlimmsten Fall als Verbrecher, der lebenslänglich hinter Gitter landet. Am vergangenen Donnerstag, am 15.11.2019, kamen die BRD-Demokratie-Vertreter bei Maybrit Illner zusammen und bestätigten sich gegenseitig, dass jede Meinung außer den Systemvorgaben keine Berechtigung habe und im Bedarfsfall juristisch verfolgt werden müsse. Superdemokrat und türkisches Aushängeschild der Grünen, Cem Özdemir, fasste die Menschenverachtung aller Teilnehmer zynisch wie folgt zusammen: „Wenn die ersten Verurteilungen ins Haus flattern, wenn die Polizei eine Gefährdersprache einführt, spricht sich das rum. Dieser Spuk muss…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.424 weitere Wörter