Täuschung und Rufmord: Geheimdienste manipulieren Internet-Foren

Hervorgehoben


von DWN

Westliche Geheimdienste bilden Agenten zur Unterwanderung des Internets aus. Sie versuchen kritische Diskussionen zu steuern und zu stören. Die Agenten nutzen sogar Cyber-Attacken und Sex-Fallen, um ihre Opfer zu zermürben.

Im British Government Communcations Headquarter (GCHQ) befinden sich auch Abteilungen zur Unterwanderung von Internetforen. (Foto: dpa)

Im British Government Communcations Headquarter (GCHQ) befinden sich auch Abteilungen zur Unterwanderung von Internetforen. (Foto: dpa)

Westliche Geheimdienste unterwandern gezielt kritische Internetforen und Blogs. Dort manipulieren sie Diskussionen und versuchen unangenehme Themen zu zerstreuen, wie Glenn Greenwald berichtet. Der ehemalige Guardian-Journalist hat als einer der wenigen Menschen Zugang zu den Dokumenten von Edward Snowden.

Die Agenten wenden dabei Taktiken der Täuschung an und schrecken auch vor Rufmord nicht zurück, wie Greenwald auf dem US-Medium The Intercept berichtet. Greenwald bezieht sich bei seinen Aussagen auf Dokumente des britischen Geheimdiensts, die Einblicke in dessen Online-Operationen geben.

Im British Government Communications Headquarter (GCHQ) werden alle Spionageaktivitäten der britischen Dienste koordiniert. Eine Arbeitsgruppe mit dem Namen Human Science Operation Cell (HSOC) verfolgt den Zweck, in den Netzdiskurs einzudringen, um ihn zu verstehen, zu kontrollieren und zu steuern.

Eine andere Arbeitsgruppe des GCHQ mit dem Namen Joint Threat  Research and Intelligence Group (JTRIG). Die Methoden dieser Gruppe bei der Unterwanderung von kritischen Webseiten sind vielfältig: DDoS-Attacken auf Webseiten (Überlastung von Servern durch massenhafte Anfragen), erpresserische Sex-Fallen („Honigtöpfe“) und psychologische Kriegsführung.

„Die Geheimdienste haben sich mit der Macht ausgestattet, vorsätzlich den Ruf von Leuten zu ruinieren und ihre Aktivität im Netz zu stören“, so Greenwald.

So lautet eine der Taktiken zur gezielten psychischen Zerstörung von Opfern beispielsweise „Leugnen, Zerrütten, Herabwürdigen und Überlisten“. Diese Taktik beinhaltet „Telefonanrufe, SMS-Bombardement im Zehn-Sekunden-Takt; Freunde, Kollegen und Vorgesetzte werden angemailt, mit gefälschten kompromittierenden Inhalten“, wie der Spiegel berichtet.

Doch die Geheimdienste versuchen auch, die Richtung von neuen Aufdeckungen zu lenken. So lassen sie gezielt vertrauliche Informationen über Blogs an Unternehmen oder an die Presse durchsickern, um die Diskussion so entscheidend zu beeinflussen.

Dadurch könne man die „Paranoia auf ein ganz neues Level bringen“, freut sich ein Agent in einer GCHQ-Präsentation zur Anleitung neuer Foren-Trolle mit dem Titel „Die Kunst der Täuschung: Training für verdeckte Online-Operationen“.

Auch vor dem Angriff auf Unternehmen und Wirtschaftsspionage macht der Geheimdienst nicht halt. So gehört es auch zu seinen Optionen gezielt Viren, Trojaner und Würmer auf Firmenrechnern zu installieren. Aber auch gefälschte Inhalte werden platziert.

Auch die EU hat sich bei den Geheimdiensten inspirieren lassen und unterwandert Foren. PR-Agenturen und EU-Beamte sollen dort EU-kritische Kommentare entkräften (mehr hier). Die EU finanziert sogar die Entwicklung von Algorithmen, die kritische Spekulationen und Gerüchte aufspüren sollen (hier).

In den Dokumenten des GCHQ ist nirgends die Rede von richterlichen Beschlüssen oder auch nur begründeten Verdachtsmomenten. Die Aktionen zielen vornehmlich auf Internet-Aktivisten, doch Opfer ist potentiell jeder, der zu kritisch oder unbequem ist.

Original und Kommentare unter:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/26/taeuschung-und-rufmord-geheimdienste-manipulieren-internet-foren/

Unterföhring: Zeugen widersprechen den Statements der Polizei und der Medien. Wohnsitzloser Täter wohl doch mit Migrationshintergrund.


karatetigerblog

UPDATE

Der Verdächtige Alexander B. (37) vom S-Bahnhof in Unterföhring, der einer Polizistin in den Kopf schoss, ist in einer geschlossenen psychiatrischen Einrichtung untergebracht worden.
Gegen ihn war Haftbefehl wegen versuchten Mordes beantragt worden. Aufgrund seinesZustandes sei nun ein Unterbringungsbefehl erlassen worden, sagte ein Polizeisprecher.

Scheint ja immer mehr in „Mode“ zu kommen, dass man Mörder und andere Straftäter sofort in eine Psychiatrie einweist. Bis vor kurzem kamen sie in U-Haft und dort blieben sie auch bis zum Urteil. Eine Einweisung in die Psychiatrie kam frühestens nach dem Urteil und zuvor erfolgter eingehender Begutachtung durch mehrere Psychiater in Betracht. 

Ant

Würde es sich bei dem Täter von Unterföhring, der einer Bundespolizistin in den Kopf geschossen hat und zwei weitere Personen mit Schüssen verletzt hat, tatsächlich um einen „BIO-DEUTSCHEN“ handeln, dann hätten Staatsanwaltschaft, Polizei und vor allem die Mainstream-Medien längst seinen Namen, zumindest aber seinen Vornamen und den abgekürzten Nachnamen veröffentlicht.

Ursprünglichen Post anzeigen 766 weitere Wörter

Der Schütze von Unterföhring heißt Alexander Bischof (Vater Bayer, Mutter eine in Südafrika geborene Griechin).


karatetigerblog

Quelle des Berichtes und des Fotos: Denver7

Fort Collins/USA

Der Mann, der auf dem Bahnhof Unterföhring einer Bundespolizistin in den Kopf geschossen hat, soll Alexander Bischof heißen.  Seine Mutter Nicolette soll eine in Süd-Afrika geborene Griechin sein. Sein Vater Günter soll Urbayer sein.  Die Familie ist im Jahr 1981 in die USA eingewandert und und betrieb zunächst in Los Angeles eine Musikschule.  Seine 72 Jahre alten Eltern zogen dann 1995 nach Fort Collins in Colorado und betreiben dort „Gunter’s Bavarian Grill“. Dort servieren sie „bayrische und griechische Speisen“. 

Grill

Siehe hier ein Bericht über die Eltern, deren Liebe zur Musik und ihren Bavarian Grill mit einigen Fotos:

http://www.coloradoan.com/story/life/food/2017/06/14/meet-musical-family-brought-german-food-fort-collins/388833001/

Die Eltern von Bischofs Mutter waren Griechen, die in Südafrika lebten, wo dann auch Bischofs Mutter geboren wurde.

Seine Mutter ging 1972 nach München, um bei den Olympischen Spielen zu arbeiten, und lernte dort ihren späteren Ehemann kennen.

Denver7 – FORT COLLINS, Colorado.

Ursprünglichen Post anzeigen 279 weitere Wörter

Linke und Liberale: Brüder im Geiste


Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Mit einfügten weiteren Ausführungen.

Liberalismus und Sozialismus scheinen auf den ersten Blick zwei entgegengesetzte Systeme zu sein. 45 Jahre lang waren der Westen und die Sowjetunion feindliche Machtblöcke. Auch heutzutage führen in den Parlamenten Liberale und Linke Scheingefechte über angeblich wichtige Themen. Sie ziehen jedoch alle an einem Strang, wenn es gegen die Interessen des eigenen Volkes geht.

Die ideologischen Schlagworte des Liberalismus waren seit seiner Entstehung „Freiheit und Gleichheit“. Freiheit bedeutet erst mal alles und gar nichts. Jeder versteht darunter etwas anders. Im Liberalismus dient der Begriff aber einem entscheidenden Zweck. Doch dazu später mehr. Den Kampfbegriff der Gleichheit teilen sich die Liberalen mit den Linken; was nicht verwundert, wie wir gleich sehen werden.

Bemerkung: Einerseits ist es richtig, das sich die Liberalen und Linken den Begriff der „Gleichheit“ zu eigen machen und unter seinem Namen skurrile Losungen und Vorhaben kreieren – und im Besonderen, um Andersdenkende kritisieren und…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.492 weitere Wörter

SAntifa, Erdolf und Islamofaschismus


Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Die meisten Menschen agieren nicht wie vernünftig denkende Lebewesen. Sie sind oftmals nicht in der Lage, sich eine objektive Meinung aufgrund von Tatsachen zu bilden. Menschen sind in hohem Masse von ihren Gefühlen gesteuert. Diejenigen, welche ihre Emotionen zur Seite schieben und auch unliebsame Tatsachen anerkennen können, sind so rar gesät wie friedfertige Islamisten. Auf der politischen Ebene bedeutet das vor allem, dass die Hauptkampflinie entlang von Emotionen, Begriffen und Narrativen (Erzählmustern) verläuft. Wenn eine politische Richtung bestimmte Begriffe besetzt und vereinnahmt, kann sie damit auch Emotionen schüren und die Masse mobilisieren. Das ist auch der Grund warum das Establishment ständig mit Parolen wie „Demokratie“, „Menschenrechte“, „Freiheit“, „bunt“ etc. gegen rechte Parteien und Bewegungen in den Kampf zieht.

Um die politische und metapolitische Macht unserer Gegner zu brechen, muss ihr Erzählmuster zum Einsturz gebracht werden. Das derzeitige Erzählmuster ist in der weissen, westlichen Welt überall dasselbe. Es lautet: „Am Elend…

Ursprünglichen Post anzeigen 296 weitere Wörter

Moral und abstraktes Denken


Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Den folgenden Artikel sollte sich jeder gut durchlesen. Er ist lang, erklärt jedoch warum ein Multikulti nie funktionieren kann, warum Menschen aus fremden Kulturkreisen niemals Europa zu ihrer Heimat machen können. 

Wie Afrikaner sich von Westlern unterscheiden mögen

von Gedaliah Braun, übersetzt von Osimandia (erstmals erschienen auf As der Schwerter).

Original erschienen in American Renaissance Februar 2009 unter dem Titel Morality and Abstract Thinking – How Africans may differ from Westerners. Der englische Originaltext findet sich unter anderem auf dem Blog Whitelocust.

Öffentliches Plakat in Südafrika. Beachten Sie den alten Reifen und den Benzinkanister.

Ich bin Amerikaner und habe zwischen 1976 und 1988 in mehreren afrikanischen Universitäten Philosophie gelehrt und seither in Südafrika gelebt. Als ich das erste Mal nach Afrika kam, wusste ich praktisch nichts über den Kontinent oder seine Menschen, aber ich lernte schnell. Mir fiel zum Beispiel auf, dass Afrikaner nur selten Versprechen hielten…

Ursprünglichen Post anzeigen 5.697 weitere Wörter

Ist Deutschland noch zu retten?


Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Diese Frage stellen sich zur Zeit viele Deutsche. Das Erscheinungsbild der Städte und Gemeinden hat sich verändert. Dem einst finanziell gutgestellten – nicht reichen! – Nachbarn geht es Zusehens schlechter. Der kleine, durch eigene Arbeit erbaute Pool ist abgelassen und mit Holz zugebaut, die Grillfeste finden nicht mehr statt. Aus drei Wochen Sommerurlaub ist nur noch eine geworden. Doch die Arbeit, die Arbeit ist viel, viel mehr geworden, der Lohn dafür zwar auch, aber die Abgaben allgemein und  für das Eigenheim immer höher. Die Umschuldung fand nun nach Zinsbindung statt, die jetzigen Konditionen der Bank drücken so sehr, daß man freiwillig auf alles verzichtet, nur um das Haus und Grundstück zu halten – schließlich steckt das Lebenswerk der ganzen Familie drin. Und ein Licht am Ende des Tunnels ist nicht in Sicht.

In der unmittelbaren Nachbarschaft wurde ein großes Haus gebaut. Kaum jemand hätte gedacht, daß dort keine Mieter einziehen…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.631 weitere Wörter

Gedanken zu Pfingsten


Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Liebe Leserschaft,

wie Sie bereits festgestellt haben, werden die Seiten hier nicht mehr so oft aktualisiert. Nun werden Sie denken, wir geben auf und ziehen uns zurück. Nein, ganz sicher nicht. Oft fehlt es an Zeit, aber das ist nur eine Ausrede, denn um ehrlich zu sagen, ist es eher so, daß die aktuelle Politik einem stark aufs Gemüt schlägt und sich ein Zustand des „ausgebrannt seins“ einstellt. Es ist zu einem Kampf gegen die Windmühlen geworden, oder schlägt man der Lügen-Hydra einen Kopf ab, wachsen unzählige nach.

Meinungsverbot, Denkverbot, Ungerechtigkeit, Unmenschlichkeiten, Rechtsbeugung, Manipulationen, Kriminalisierung des eigenen Volkes, um es treffender zu sagen: der ethnischen Deutschen, ist in der BRD-Verwaltung gang und gäbe! Ständige pushen der „Staatsdiener“ mit Parolen wie „humanitärer Auftrag“ oder die „Gefahr von Rä(e)chts“ läßt die meisten Menschen in eine Art Schizophrenie fallen, was jedoch wichtiger bei diesen „staatlich“ angeordneten Parolen ist, man schürt die Ängste nicht…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.955 weitere Wörter

Aufruf: BEFREIUNG VON DER BEFREIUNGSLÜGE in Bretzenheim


Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

AUFRUF:
Am Sonntag, den 7. 5. 2017 findet in Bretzenheim die seit nunmehr fast 40 Jahren traditionelle Maiandacht zum Gedenken an die Geschundenen und Ermordeten der Rheinwiesenlager statt – unter dem Motto:
 .
BEFREIUNG VON DER BEFREIUNGSLÜGE 
 .
Dies ergeht mit der Bitte um rege Teilnahme sowie um die Bewerbung und die Aufnahme dieses Aufrufs auf Euren etwaigen Weltnetzseiten und in den Sozialen Netzwerken. Leitet  ihn weiter. Verbreitet ihn weitestmöglich. Und kommt am 7. Mai mit Euren Freunden und Verwandten nach Bretzenheim!
.
1 Million deutscher Wehrmachtssoldaten waren in den Rheinwiesenlagern der alliierten Weltverbrecher im Zuge des von langer Hand geplanten (und in seinem Ziel bis heute nicht aufgegebenen) Vernichtungsprogramms gegen das Deutsche Volk auf unvorstellbar zynische und grausame Weise zu Tode gequält und gemartert worden. Dieser wahre Holocaust wird von einer durch und durch antideutschen Politik entweder heruntergespielt oder ganz ignoriert.
.
Deshalb ist es heute mehr denn je…

Ursprünglichen Post anzeigen 259 weitere Wörter

Die Zeit für die Wahrheit


Ein sehr interessanter Beitrag

Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Im folgenden Artikel wollen wir uns mit den historischen Lügen befassen. Einige denken, es ist zu spät, andere denken, ach laßt mich mit diesem alten Mist in Ruhe. Doch nur den wenigsten ist klar, daß die Historie Hand in Hand mit der Gegenwart geht und bestimmend für die Zukunft ist – und auch sein sollte! Und wenn schon die Gegenwart erwähnt wurde, können wir uns auch die Frage stellen: Wenn es dann solche gigantischen Lügen über unsere Geschichte gibt, warum sollte man uns heute, in der Gegenwart über aktuelle Ereignisse die Wahrheit sagen?

Genau diese Frage stellen sich viele Wahrheitssuchende nicht. Sie erkennen zwar die aktuelle Lüge oder Faktenverdrehung, doch denken sie sich am Ende Unsinn zusammen, in dem sie alle Klischees der historischen Lügen auf die Gegenwart anwenden. Es gibt unzählige Beispiele, von denen ich zwei gravierende Denkfehler erwähnen möchte: Viele Menschen prangern die heutige Demokratie an und beschreiben…

Ursprünglichen Post anzeigen 4.891 weitere Wörter

Die Crux mit den Gaskammern


Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Vergasungen sind „strittig“: Herbe Kritik an der Abschmetterung der Gaskammer-Anklage. Ein schwerer Fehler einer vorgeblich unabhängigen Justiz. Im Verfahren hätten die Justizbehörden, die Staatsanwälte, und der Richter zweifelsfrei die Existenz von Gaskammern und Vergasungen nachweisen müssen.

http://ooe.orf.at/news/stories/2805812/

Prolog: Wie kann man nur die Existenz von Gaskammern leugnen oder in Zweifel stellen die seit 50 Jahren die „offenkundigen“ Grundpfeiler der giga Milliarden Holo-Hoax Abzock-Industrie sind und in Österreich/Deutschland weiterhin mit Zähnen und Klauen verteidigt und jeder Zweifel daran mit bis zu lebenslanger Haft bestraft werden kann. Ermöglichst und gnadenlos durchsetzbar ist dieser Wahnsinn nur mit Hilfe eines weltweit einmaligen, Menschenrechts- und Verfassungswidrigen NS Verbots- und Wiederbetätigungsparagraphen wo jede Beweisführung vom Gericht – rechts- und gesetzeswidrig – verboten ist. Unser Umkehrschluß muß daher lauten, eine den Österreichern und der Heimat verpflichtete Partei – FPÖ – schützt aber mit rechts-, verfassungs- und menschenrechtswidrigen Gesetzen die Geschichtslügen der Alliierten und Befreier. Und damit indirekt…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.765 weitere Wörter