Täuschung und Rufmord: Geheimdienste manipulieren Internet-Foren

Hervorgehoben


von DWN

Westliche Geheimdienste bilden Agenten zur Unterwanderung des Internets aus. Sie versuchen kritische Diskussionen zu steuern und zu stören. Die Agenten nutzen sogar Cyber-Attacken und Sex-Fallen, um ihre Opfer zu zermürben.

Im British Government Communcations Headquarter (GCHQ) befinden sich auch Abteilungen zur Unterwanderung von Internetforen. (Foto: dpa)

Im British Government Communcations Headquarter (GCHQ) befinden sich auch Abteilungen zur Unterwanderung von Internetforen. (Foto: dpa)

Westliche Geheimdienste unterwandern gezielt kritische Internetforen und Blogs. Dort manipulieren sie Diskussionen und versuchen unangenehme Themen zu zerstreuen, wie Glenn Greenwald berichtet. Der ehemalige Guardian-Journalist hat als einer der wenigen Menschen Zugang zu den Dokumenten von Edward Snowden.

Die Agenten wenden dabei Taktiken der Täuschung an und schrecken auch vor Rufmord nicht zurück, wie Greenwald auf dem US-Medium The Intercept berichtet. Greenwald bezieht sich bei seinen Aussagen auf Dokumente des britischen Geheimdiensts, die Einblicke in dessen Online-Operationen geben.

Im British Government Communications Headquarter (GCHQ) werden alle Spionageaktivitäten der britischen Dienste koordiniert. Eine Arbeitsgruppe mit dem Namen Human Science Operation Cell (HSOC) verfolgt den Zweck, in den Netzdiskurs einzudringen, um ihn zu verstehen, zu kontrollieren und zu steuern.

Eine andere Arbeitsgruppe des GCHQ mit dem Namen Joint Threat  Research and Intelligence Group (JTRIG). Die Methoden dieser Gruppe bei der Unterwanderung von kritischen Webseiten sind vielfältig: DDoS-Attacken auf Webseiten (Überlastung von Servern durch massenhafte Anfragen), erpresserische Sex-Fallen („Honigtöpfe“) und psychologische Kriegsführung.

„Die Geheimdienste haben sich mit der Macht ausgestattet, vorsätzlich den Ruf von Leuten zu ruinieren und ihre Aktivität im Netz zu stören“, so Greenwald.

So lautet eine der Taktiken zur gezielten psychischen Zerstörung von Opfern beispielsweise „Leugnen, Zerrütten, Herabwürdigen und Überlisten“. Diese Taktik beinhaltet „Telefonanrufe, SMS-Bombardement im Zehn-Sekunden-Takt; Freunde, Kollegen und Vorgesetzte werden angemailt, mit gefälschten kompromittierenden Inhalten“, wie der Spiegel berichtet.

Doch die Geheimdienste versuchen auch, die Richtung von neuen Aufdeckungen zu lenken. So lassen sie gezielt vertrauliche Informationen über Blogs an Unternehmen oder an die Presse durchsickern, um die Diskussion so entscheidend zu beeinflussen.

Dadurch könne man die „Paranoia auf ein ganz neues Level bringen“, freut sich ein Agent in einer GCHQ-Präsentation zur Anleitung neuer Foren-Trolle mit dem Titel „Die Kunst der Täuschung: Training für verdeckte Online-Operationen“.

Auch vor dem Angriff auf Unternehmen und Wirtschaftsspionage macht der Geheimdienst nicht halt. So gehört es auch zu seinen Optionen gezielt Viren, Trojaner und Würmer auf Firmenrechnern zu installieren. Aber auch gefälschte Inhalte werden platziert.

Auch die EU hat sich bei den Geheimdiensten inspirieren lassen und unterwandert Foren. PR-Agenturen und EU-Beamte sollen dort EU-kritische Kommentare entkräften (mehr hier). Die EU finanziert sogar die Entwicklung von Algorithmen, die kritische Spekulationen und Gerüchte aufspüren sollen (hier).

In den Dokumenten des GCHQ ist nirgends die Rede von richterlichen Beschlüssen oder auch nur begründeten Verdachtsmomenten. Die Aktionen zielen vornehmlich auf Internet-Aktivisten, doch Opfer ist potentiell jeder, der zu kritisch oder unbequem ist.

Original und Kommentare unter:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/26/taeuschung-und-rufmord-geheimdienste-manipulieren-internet-foren/

Das mysteriöse Verschwinden der Sarah Wagenknecht


Das Heerlager der Heiligen

Am 21.11.2019 meldete „Welt-Online“: „Wagenknecht löst Merkel als beliebteste Politikerin ab“. Und der schöne Robert (Habeck) sei der drittbeliebteste Politiker.

.20191230 bild 2.png

Jetzt, Jahre später, also genau gesagt 38 Tage später, ist alles ganz anders:

Wagenknecht ist verschwunden!

Der schöne Robert ist nur noch auf Platz 11 und der unglaublich beliebte Heiko Maas auf Platz 5.

.

Nee, was haben die bei Emnid gelacht, als sie nach 10 Gläsern Wein diese Liste „zusammengestellt“ haben.

.

Trotzdem: Ich glaube fest daran!

Ursprünglichen Post anzeigen

Merkwürdige Frage gefunden: Wann ist ein Deutscher ein Deutscher?


Dies ist eine sehr gute Erklärung unserer Lage! Danke dafür.

Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Diese Überschrift habe ich mir nicht ausgedacht, sondern sie stammt ausschließlich von Lamya Kaddor die für T-Online eine Kolumne aufgrund des Mordes an einem Feuerwehrmann in Augsburg schrieb. Es geht eigentlich um die Nennung der Herkunft der Täter, so vielleicht ihr Anliegen. Aber letztendlich verliert sie sich in ein Gedankenwirrwarr, der bösartiger und deutschfeindlicher nicht sein kann. Um es nochmals für alle Nichtwisser deutlich zu machen: Deutschland ist KEIN Einwanderungsland. Und das hat auch seinen Grund! Schon allein die Bevölkerungsdichte läßt es nicht zu. Wie sollen so viele Menschen, ca. 240 auf 1 km², ernährt werden können, wenn es zu einer standardmäßigen Krise käme? Es geht dieser Frau Kaddor darum, zu klären, wer denn Deutscher ist. Dabei ist alles so einfach! Legen wir los und nehmen wir ihren Artikel auseinander:

Wenn bei Gewalttaten die Nationalität von Tätern genannt wird, reicht das manchen noch nicht. Sie wollen die genaue Herkunft wissen…

Ursprünglichen Post anzeigen 4.659 weitere Wörter

Im „radikalen“ System-Paradies der Welcome-Kranken und Migrations-Suizid-Süchtigen


Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Eine Mutter: „Schaut man in ihre Gesichter, kommt einem das Grauen …“

Vergangenen Freitag sagte eine junge deutsche Mutter beim Anblick von jungen „anerkannten Schutzbedürftigen“ mit ihren von der Stadt Mainz bezahlten hochwertigen iPhones und Sporträdern: „Schaut man in ihre Gesichter, kommt einem das Grauen, und die sollen schutzbedürftig sein.“ Das mit der Schutzbedürftigkeit funktioniert nach dem Prinzip „Ene mene muh – und raus bist Du!“ Alle erzählen immer die gleichen Geschichten, die Hälfte wird willkürlich „anerkannt“, die andere willkürlich „abgelehnt“. Die Geschichten sind immer dieselben, entweder müsste man sie alle anerkennen oder keinen. Die „Anerkannten“ holen Millionen weitere ihrer Art nach und wir werden zu ihrer Alimentierung immer weiter ausgepresst. Die „nicht Anerkannten“ dürfen auch bleiben, nachholen und uns ebenfalls auspressen. Der BAMF-Mitarbeiter Michael Nickel enthüllte das Prüfungsprinzip: „Fifty-fifty. Außerdem ist es leichter, einen Asylbewerber anzuerkennen. Das benötigt nur wenige Sätze, einen abgelehnten Bescheid muss der Entscheider gut begründen.“

Ursprünglichen Post anzeigen 1.436 weitere Wörter

Niemand hat die Absicht, eine Demokratie zu errichten


Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Die BRD-Eliten nennen ihr faktisches Demokratieverbot, ihre Handlungen gegen die Menschenrechte, ihre Meinungsverbote, tatsächlich Demokratie. Mehr noch, sie wollen ihre Demokratie-Diktatur als etwas Heiliges, als etwas Anbetungswürdiges von ihrer unterjochten und zum migrantiven Abschuss freigegebenen deutschen Restbevölkerung verehrt sehen. Wenn nicht freiwillig, dann durch Gewalt, Ächtung, Existenzvernichtung oder Einkerkerung.

Wer in der BRD eine Meinung vertritt, die sich nicht mit den Vorgaben des Systems deckt, gilt im besten Fall als Extremist, im schlimmsten Fall als Verbrecher, der lebenslänglich hinter Gitter landet. Am vergangenen Donnerstag, am 15.11.2019, kamen die BRD-Demokratie-Vertreter bei Maybrit Illner zusammen und bestätigten sich gegenseitig, dass jede Meinung außer den Systemvorgaben keine Berechtigung habe und im Bedarfsfall juristisch verfolgt werden müsse. Superdemokrat und türkisches Aushängeschild der Grünen, Cem Özdemir, fasste die Menschenverachtung aller Teilnehmer zynisch wie folgt zusammen: „Wenn die ersten Verurteilungen ins Haus flattern, wenn die Polizei eine Gefährdersprache einführt, spricht sich das rum. Dieser Spuk muss…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.424 weitere Wörter

AfD und Israel


Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Daß es sich bei der AfD um die einzige Partei handelt, welche sich kritisch über die Zustände in der BRD äußert und hier und da auch Proteste mit anführt, steht außer Frage. Viele Menschen aus dem deutschen Volk legen ihre Hoffnungen in diese Partei, weil sie dem Anschein nach, viele Positionen des deutschen Volkes teilt und auch im „öffentlichen“ politischen Diskurs vor keiner kritischen Beurteilung der Ereignisse im Land zurück schreckt. Das will ich dieser Partei auch nicht absprechen.

Versteht die Masse der AfD-Wähler aber überhaupt die Ambitionen dieser Partei? Die Führungsspitze in der AfD wurde doch bereits mit systemtreuen Personen besetzt. Kaum ein Führungskader der AfD stammt auch wirklich aus dem Volke. Hinzu kommt, daß die AfD – Führung ganz im Geiste der Bundeskanzlerin Merkel agiert, in dem sie den Schutz und das Existenzrecht Israels als Teil der Staatsräson interpretieren. Ebenso werden in dieser Partei sämtliche historische Lügen und…

Ursprünglichen Post anzeigen 90 weitere Wörter

Die Illuminati-Beatles: Im Dienste Satans


Dirty World

Manche mögen vielleicht denken: “Wenn wir nur wieder zur guten alten Zeit zurück- kehren könnten, zur Musik der Beatles.” Nur wenige würden es für möglich halten, dass das Ganze genau mit diesen unschuldig dreinblickenden Beatles begonnen hat.

von aikos2309

Wie wir sehen werden, war das Phänomen der Beatles ein sorgfältig angelegter Plan der Illuminaten, um ein höchst destruktives und entzweiendes Element in die große Masse der Bevölkerung zu bringen, das darauf abzielte, sie gegen ihren Willen zu verändern. 1962 sagte Lennon im Hamburger Starclub zu Tony Sheridan:

“Ich weiß, dass die Beatles Erfolg haben werden wie noch keine andere Gruppe. Ich weiß es genau, denn für diesen Erfolg habe ich Satan meine Seele verkauft!”

Mittels eines Paktes haben die meisten Musiker im wahrsten Sinne des Wortes ihre Seele an Satan verkauft. Beim Abschluss dieses Paktes verspricht Satan seinem neuen Gefolgsmann Ruhm, irdisches Glück, Lebensgenuss und Befriedigung aller seiner Wünsche. Im…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.434 weitere Wörter