Täuschung und Rufmord: Geheimdienste manipulieren Internet-Foren

Hervorgehoben


von DWN

Westliche Geheimdienste bilden Agenten zur Unterwanderung des Internets aus. Sie versuchen kritische Diskussionen zu steuern und zu stören. Die Agenten nutzen sogar Cyber-Attacken und Sex-Fallen, um ihre Opfer zu zermürben.

Im British Government Communcations Headquarter (GCHQ) befinden sich auch Abteilungen zur Unterwanderung von Internetforen. (Foto: dpa)

Im British Government Communcations Headquarter (GCHQ) befinden sich auch Abteilungen zur Unterwanderung von Internetforen. (Foto: dpa)

Westliche Geheimdienste unterwandern gezielt kritische Internetforen und Blogs. Dort manipulieren sie Diskussionen und versuchen unangenehme Themen zu zerstreuen, wie Glenn Greenwald berichtet. Der ehemalige Guardian-Journalist hat als einer der wenigen Menschen Zugang zu den Dokumenten von Edward Snowden.

Die Agenten wenden dabei Taktiken der Täuschung an und schrecken auch vor Rufmord nicht zurück, wie Greenwald auf dem US-Medium The Intercept berichtet. Greenwald bezieht sich bei seinen Aussagen auf Dokumente des britischen Geheimdiensts, die Einblicke in dessen Online-Operationen geben.

Im British Government Communications Headquarter (GCHQ) werden alle Spionageaktivitäten der britischen Dienste koordiniert. Eine Arbeitsgruppe mit dem Namen Human Science Operation Cell (HSOC) verfolgt den Zweck, in den Netzdiskurs einzudringen, um ihn zu verstehen, zu kontrollieren und zu steuern.

Eine andere Arbeitsgruppe des GCHQ mit dem Namen Joint Threat  Research and Intelligence Group (JTRIG). Die Methoden dieser Gruppe bei der Unterwanderung von kritischen Webseiten sind vielfältig: DDoS-Attacken auf Webseiten (Überlastung von Servern durch massenhafte Anfragen), erpresserische Sex-Fallen („Honigtöpfe“) und psychologische Kriegsführung.

„Die Geheimdienste haben sich mit der Macht ausgestattet, vorsätzlich den Ruf von Leuten zu ruinieren und ihre Aktivität im Netz zu stören“, so Greenwald.

So lautet eine der Taktiken zur gezielten psychischen Zerstörung von Opfern beispielsweise „Leugnen, Zerrütten, Herabwürdigen und Überlisten“. Diese Taktik beinhaltet „Telefonanrufe, SMS-Bombardement im Zehn-Sekunden-Takt; Freunde, Kollegen und Vorgesetzte werden angemailt, mit gefälschten kompromittierenden Inhalten“, wie der Spiegel berichtet.

Doch die Geheimdienste versuchen auch, die Richtung von neuen Aufdeckungen zu lenken. So lassen sie gezielt vertrauliche Informationen über Blogs an Unternehmen oder an die Presse durchsickern, um die Diskussion so entscheidend zu beeinflussen.

Dadurch könne man die „Paranoia auf ein ganz neues Level bringen“, freut sich ein Agent in einer GCHQ-Präsentation zur Anleitung neuer Foren-Trolle mit dem Titel „Die Kunst der Täuschung: Training für verdeckte Online-Operationen“.

Auch vor dem Angriff auf Unternehmen und Wirtschaftsspionage macht der Geheimdienst nicht halt. So gehört es auch zu seinen Optionen gezielt Viren, Trojaner und Würmer auf Firmenrechnern zu installieren. Aber auch gefälschte Inhalte werden platziert.

Auch die EU hat sich bei den Geheimdiensten inspirieren lassen und unterwandert Foren. PR-Agenturen und EU-Beamte sollen dort EU-kritische Kommentare entkräften (mehr hier). Die EU finanziert sogar die Entwicklung von Algorithmen, die kritische Spekulationen und Gerüchte aufspüren sollen (hier).

In den Dokumenten des GCHQ ist nirgends die Rede von richterlichen Beschlüssen oder auch nur begründeten Verdachtsmomenten. Die Aktionen zielen vornehmlich auf Internet-Aktivisten, doch Opfer ist potentiell jeder, der zu kritisch oder unbequem ist.

Original und Kommentare unter:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/26/taeuschung-und-rufmord-geheimdienste-manipulieren-internet-foren/

Die Neujahrsansprache Adolf Hitlers zum 1. Januar 1945


Das ZZ-Archiv

htr

In dieser letzten Neujahrsansprache vom 1. Januar 1945 an das deutsche Volk zieht der Führer Adolf Hitler eine Bilanz der vergangenen bitteren Kriegsjahre gegen Deutschland. Darin führt er unter anderem aus, daß es ein Europa ohne ein freies Deutschland nicht geben wird:

„[…] daß dieses deutsche Volk aber, seit es in die Geschichte eingetreten ist, nicht nur einer der entscheidenden, sondern der entscheidendste Faktor der europäischen Geschichte und damit der Weltgeschichte überhaupt war, es heute ist und in der Zukunft erst recht sein wird […]“

Die Tatsache, daß die Feinde Deutschlands weder das Wesen der Volksgemeinschaft noch des Nationalsozialismus selbst verstanden hätten, läge vorrangig an der jüdischen Dominanz der Medien in den Feindstaaten. Die bereits proklamierten Ziele des Gegners – auch den geplanten Raub Ostdeutschlands – aufzählend, fügt er an:

„Denn: Für was unsere Feinde kämpfen, wissen sie außer ihren Juden selbst nicht. Für was aber wir kämpfen, ist uns…

Ursprünglichen Post anzeigen 560 weitere Wörter

CIA hat seit 1975 Herzinfarkt-Pistole


Morbus ignorantia - Die Krankheit Unwissen

Der US-Geheimdienst CIA verfügt seit 1975 über eine Herzinfarkt-Waffe. Diese feuert einen winzigen Pfeil ab, der Kleidung durchdringt und dem Opfer Gift injiziert. Nur Momente später erleidet dieses einen Herzinfarkt. Das Gift verflüchtigt sich sofort und kann in einer Autopsie nicht mehr nachgewiesen werden.

cia herzinfarkt waffe

CIA „Heart Attack Gun“, Bild: https://www.youtube.com/watch?v=BSEnurBApdM

englisch:

Die CIA verfügt mindestens seit dem Jahr 1975 über eine „Herzinfarkt-Waffe“, laut einem interessanten Video. Und so funktioniert’s: Mit der Waffe wird ein kleiner giftiger Pfeil auf das Opfer abgefeuert, wodurch dieses einen Herzanfall erleidet.

Der Pfeil durchdringt Kleidung und hinterlässt bis auf einen kleinen roten Punkt auf der Haut keinerlei Spuren. Der Pfeil gibt tödliches Gift in die Blutbahn ab, was nur Momente später einen Herzinfarkt verursacht. Kurz darauf zerfällt der Pfeil vollständig.

Durch eine Autopsie kann das Gift laut Video nicht mehr festgestellt werden, da dieses binnen Sekunden denaturiert. Der Stich selbst fühlt sich angeblich maximal so schlimm…

Ursprünglichen Post anzeigen 209 weitere Wörter

Endzeit-Geschehen


Hüttendorfer Ansichten

1. Kurze Zusammenfassung über den Ablauf desEndzeit-Geschehens
Wir leben heute in einer Zeit, in der mit allem Geschäfte gemacht werden, skrupellos bis zum Exzeß!

Als ich 2002 einen Kurzausflug nach England machte – Fähre von Cuxhaven nach Harwich, mit dem Bus nach Colchester, das als älteste Stadt Englands gilt, und zurück – ging ich dort in eine Buchhandlung.

Außer einem wunderbaren Buch über englische Heraldik, das ich mir kaufte, standen dort  „Das Kapital“ von Karl Marx, „Worte des Großen Vorsitzenden“ Mao Tsedong sowie „Mein Kampf“ von Adolf Hitler, alle in englischer Sprache, traut neben einander – und das Ganze beim Juden Tim Wasserstein.

Ich staunte nicht schlecht!

Waterstone’s ist nicht nur die größte Buchhandelskette des Vereinigten Königreiches, sondern ganz Europas.

Gerade auf den Gebieten ‚Weissagungen‘ und ‚Endzeit-Geschehen‘ ist Unmögliches unterwegs, mit dem Geschäfte ohne Ende gemacht werden!

Zu Weissagungen, Schauungen, Prophezeiungen ist eines vor allem anderen zu berücksichtigen:

Sie…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.340 weitere Wörter

Wie das COMPACT-Magazin seine Leser betrügt!


Hüttendorfer Ansichten

Compact – Magazin für Souveränität – ist eine monatlich erscheinende politische Zeitschrift in Deutschland.

Chefredakteur ist Jürgen Elsässer, Redaktionssitz ist Leipzig. Geschäftsführer der Compact-Magazin GmbH ist der Verleger Kai Homilius.

Durch die Vermittlung von zehntausenden neuen Abos führte Mario Rönsch das COMPACT-Magazin in den Jahren 2015 und 2016 aus den roten Zahlen und verhinderte so die Insolvenz des alternativen Mediums.

Als im vergangenen Jahr aus Ermittlungsakten des BKA Berlins bekannt wurde, dass COMPACT-Verantwortliche, namentlich Chefredakteur Jürgen Elsässer und Verleger Kai Homilius, den Bürgerrechtler gegenüber deutschen Strafermittlern denunzierten, kam es zum Bruch.Rönsch machte daraufhin die Kontakte von Jürgen Elsässer zum Verfassungsschutz öffentlich und überführte die gesamte Führungsriege von COMPACT der systematischen Lüge.

Im ersten Interview 2017 mit aonymousnews.ru, spricht Mario Rönsch über die Verbindungen von COMPACT zur Israel-Connection und deckt auf, mit welchen perfiden Methoden das Magazin seine Leser betrügt.

compact
Mit dem Slogan „Mut zur Wahrheit“ und entsprechenden…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.911 weitere Wörter

Merkels Rechtsbruch? Video


Die Killerbiene sagt...

.

.

Auf PI habe ich dieses Video gefunden, aber mir nicht angeschaut.

Ich stelle es bloß ein, damit man weiß, worum es geht.

Das wichtige ist, daß bei PI und auch anderswo die Leute einfach einen Fakt nicht verstanden haben:

Die Staatsanwaltschaft in Deutschland ist WEISUNGSGEBUNDEN und die Weisunggebenden sind nicht einmal an die Schriftform gebunden.

Siehe dieser wikipedia-Artikel; Unterpunkt: „Stellung“.

.

Bedeutet im Klartext, daß z.B. der Justizminister, aber nicht nur der, dem ermittelnden Staatsanwalt einfach in der Kantine auf die Schulter klopfen kann und sagen:

„Finden Sie da mal besser nichts raus“, dann ist der Drops gelutscht.

Wenn er diese Weisung seines Vorgesetzten ignorieren sollte, dann bedeutet das für ihn EDEKA (Ende der Karriere), denn dieser Vorgesetzte entscheidet ja über die weitere Laufbahn des Staatsanwaltes!

.

Die Annahme also, daß im jetzigen System die Justiz gegen die Regierung ermittelt, ist komplett utopisch,

weil die Regierenden die

Ursprünglichen Post anzeigen 358 weitere Wörter

Das Böse erkennen


Morbus ignorantia - Die Krankheit Unwissen

Jesus, unser arischer Heiland

jesus_wirkte_unterm_hakenkreuzJahwe, der Judengott, stellt sich in seinem Gesetz-Buch (Bibel, AT) als ein Gott dar, der seine Israeliten zu Völkermord (1Samuel 15:3), zu Brudermord (Exodus 32:27-28), zu Kanibalismus (Leviticus 26:29), zu Raub und Diebstahl (Exodus 3:22), zur Sklavenhaltung (Leviticus 25:44-46), zur Diskriminierung von Frauen, zur Verachtung von Kindern (Leviticus 27:2-8), zu Geld- und Raffgier (Exodus 25:3, 33:5) und zu Tierquälerei (Exodus 29:36) anhält. Jahwe ist ein eifersüchtiger Gott (Exodus 20:5), der nicht nur alle Völker hasst, sondern sogar seine eigene Juden (Exodus 33:20). Er droht seinen Juden mit Ausrottung, falls sie sich den Göttern der Arier zuwenden (Deuteronomium 6:15).

Ein solcher Herrscher kann nicht der Gott des ewigen Guten der Schöpfung sein. Deshalb nennt ihn Jesus Christus auch den Satan, den Gegenspieler des Guten. Und die Anhänger Jahwes, die führenden Juden, bezeichnet Jesus als „die Kinder des Teufels“ (Johannes 8,43).

Jahwe und die Pharisäer wissen, dass die…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.521 weitere Wörter

Polen und die Fälschungen seiner Geschichte (Teil 1)


Morbus ignorantia - Die Krankheit Unwissen

Von Else Löser

»Hab nur den Mut, die Meinung frei zu sagen und ungestört! Es wird den Zweifel in die Seele tragen, dem, der es hört. Und vor der Luft des Zweifels flieht der Wahn. Du glaubst nicht, was ein Wort oft wirken kann«.

Johann Wolfgang von Goethe

Bemerkung. Dieser Artikel beruht auf einen Vortrag von Else Löser. Im ersten Teil wird ihre Geschichte und ihre Erlebnisse eine Rolle spielen. Sie weist auf historische Tatsachen hin, die gar 600 Jahre in die Vergangenheit reichen, welche durch Polen und Deutsche geprägt ist. Mit diesem Vortrag soll erkannt werden, daß die Polen nur ein Instrument waren und noch immer sind. Davon ganz abgesehen, ergeht es heute den meisten Deutschen auch nicht anders, sie werden instrumentalisiert. Sie erinnern sich noch, wie der 2. Weltkrieg begann? Offiziell wird behauptet, die Deutschen hätten den Krieg mit Polen durch den fingierten Überfall auf den Sender Gleiwitz

Ursprünglichen Post anzeigen 4.270 weitere Wörter

Angriffskriege, Persilscheine und Umfragen


Die Killerbiene sagt...

.

killerbee

.

Ihr habt sicherlich gehört, daß das kapitalistisch-faschistische Regime in Berlin den Paragraphen 80, der sich mit den „Vorbereitungen eines Angriffskrieges“ befasste, gestrichen hat.

Im Wortlaut hieß es dort:

§ 80. Vorbereitung eines Angriffskrieges.

Wer einen Angriffskrieg (Artikel 26 Abs. 1 des Grundgesetzes), an dem die Bundesrepublik Deutschland beteiligt sein soll, vorbereitet und dadurch die Gefahr eines Krieges für die Bundesrepublik Deutschland herbeiführt, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.

.

Eigentlich ein gutes Gesetz, denn die Deutschen waren und sind ein friedliebendes Volk.

Aber leider auch naiv, dumm und feige.

Andererseits ist die deutsche Elite Abschaum und ihre Juristen sind korrupt.

Von daher sind deutsche Gesetze nie das Papier wert, auf dem sie stehen, denn es fehlt den Deutschen der Mut und der Wille, sie auch gegen die Mächtigen anzuwenden.

Zudem wisst ihr ja sicher, daß in Deutschland die Staatsanwälte uneingeschränkt…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.204 weitere Wörter

Was passiert, wenn wir so weiter machen?


lupo cattivo - gegen die Weltherrschaft

Jeder hat diese Momente im Leben, in denen man stumm ist.
Dieser Moment, wenn die Gedanken kreisen und du dann fast daran zerbrichst…

was-ist-mit-unserer-welt-los

Heute besitzen 50 Einzelpersonen so viel wie die abgehängte Hälfte der Menschheit.
Wollen wir in einer solchen Welt wirklich leben und die kannibalische Weltordnung weiterhin ertragen, in der die Oligarchen des globalisierten Finanzkapitals über Hunderte von Millionen im Elend lebender Menschen herrschen? Nein! Dann kämpfe!
Jean Ziegler liefert uns die intellektuellen Waffen für diesen Kampf… hier weiter.

Das System – Hast du dich noch nie gefragt, was passiert,
wenn wir so weiter machen?

In den zahllosen Nächten, wo du wach im Bett liegst? Im Dunkeln, wenn alles still ist.

Ich glaube dir nicht, wenn du jetzt Nein sagst! 

Ursprünglichen Post anzeigen 3.155 weitere Wörter

Ausblick 2017: „Gott schütze uns vor Angela Merkel und ihresgleichen!“


lupo cattivo - gegen die Weltherrschaft

2016 ist vorbei und das ist auch gut so.
Insgesamt kann das Jahr 2016 als konsequente Folge von 2015 und damit auch der verfehlten Flüchtlingspolitik der Bundesregierung angesehen werden.
Alles was „besorgte Bürger“ und das „Pack“ vorausgesehen haben trat ein.

Wie sehen aber nun die Erwartungen an das Jahr 2017 aus?

wahl-pack

Gabriel hat den Begriff  „Pack“ 2016 hoffähig gemacht … hier im Video
Kann man für die Achtung der Würde von Menschen werben, indem man anderen diese abspricht?“
Mit dem Wort „Pack“ landete Gabriel in den Medien jedenfalls einen Aufmerksamkeits-Volltreffer – Nie zuvor haben Journalisten und Politiker die Bürger im deutschsprachigen Raum so von oben herab behandelt wie heute… mehr hier!

Ausblick 2017

Ein Artikel von Stefan Müller, Autor der Buchreihe “Gefährlich” – Band I / Band II –Webseite dergedankencoach

Für Deutsche ist natürlich die Bundestagswahl schlicht und ergreifend „DAS Event“ in 2017. Jedoch sollte man sich davor hüten, seine Erwartungen…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.218 weitere Wörter