Täuschung und Rufmord: Geheimdienste manipulieren Internet-Foren

Hervorgehoben


von DWN

Westliche Geheimdienste bilden Agenten zur Unterwanderung des Internets aus. Sie versuchen kritische Diskussionen zu steuern und zu stören. Die Agenten nutzen sogar Cyber-Attacken und Sex-Fallen, um ihre Opfer zu zermürben.

Im British Government Communcations Headquarter (GCHQ) befinden sich auch Abteilungen zur Unterwanderung von Internetforen. (Foto: dpa)

Im British Government Communcations Headquarter (GCHQ) befinden sich auch Abteilungen zur Unterwanderung von Internetforen. (Foto: dpa)

Westliche Geheimdienste unterwandern gezielt kritische Internetforen und Blogs. Dort manipulieren sie Diskussionen und versuchen unangenehme Themen zu zerstreuen, wie Glenn Greenwald berichtet. Der ehemalige Guardian-Journalist hat als einer der wenigen Menschen Zugang zu den Dokumenten von Edward Snowden.

Die Agenten wenden dabei Taktiken der Täuschung an und schrecken auch vor Rufmord nicht zurück, wie Greenwald auf dem US-Medium The Intercept berichtet. Greenwald bezieht sich bei seinen Aussagen auf Dokumente des britischen Geheimdiensts, die Einblicke in dessen Online-Operationen geben.

Im British Government Communications Headquarter (GCHQ) werden alle Spionageaktivitäten der britischen Dienste koordiniert. Eine Arbeitsgruppe mit dem Namen Human Science Operation Cell (HSOC) verfolgt den Zweck, in den Netzdiskurs einzudringen, um ihn zu verstehen, zu kontrollieren und zu steuern.

Eine andere Arbeitsgruppe des GCHQ mit dem Namen Joint Threat  Research and Intelligence Group (JTRIG). Die Methoden dieser Gruppe bei der Unterwanderung von kritischen Webseiten sind vielfältig: DDoS-Attacken auf Webseiten (Überlastung von Servern durch massenhafte Anfragen), erpresserische Sex-Fallen („Honigtöpfe“) und psychologische Kriegsführung.

„Die Geheimdienste haben sich mit der Macht ausgestattet, vorsätzlich den Ruf von Leuten zu ruinieren und ihre Aktivität im Netz zu stören“, so Greenwald.

So lautet eine der Taktiken zur gezielten psychischen Zerstörung von Opfern beispielsweise „Leugnen, Zerrütten, Herabwürdigen und Überlisten“. Diese Taktik beinhaltet „Telefonanrufe, SMS-Bombardement im Zehn-Sekunden-Takt; Freunde, Kollegen und Vorgesetzte werden angemailt, mit gefälschten kompromittierenden Inhalten“, wie der Spiegel berichtet.

Doch die Geheimdienste versuchen auch, die Richtung von neuen Aufdeckungen zu lenken. So lassen sie gezielt vertrauliche Informationen über Blogs an Unternehmen oder an die Presse durchsickern, um die Diskussion so entscheidend zu beeinflussen.

Dadurch könne man die „Paranoia auf ein ganz neues Level bringen“, freut sich ein Agent in einer GCHQ-Präsentation zur Anleitung neuer Foren-Trolle mit dem Titel „Die Kunst der Täuschung: Training für verdeckte Online-Operationen“.

Auch vor dem Angriff auf Unternehmen und Wirtschaftsspionage macht der Geheimdienst nicht halt. So gehört es auch zu seinen Optionen gezielt Viren, Trojaner und Würmer auf Firmenrechnern zu installieren. Aber auch gefälschte Inhalte werden platziert.

Auch die EU hat sich bei den Geheimdiensten inspirieren lassen und unterwandert Foren. PR-Agenturen und EU-Beamte sollen dort EU-kritische Kommentare entkräften (mehr hier). Die EU finanziert sogar die Entwicklung von Algorithmen, die kritische Spekulationen und Gerüchte aufspüren sollen (hier).

In den Dokumenten des GCHQ ist nirgends die Rede von richterlichen Beschlüssen oder auch nur begründeten Verdachtsmomenten. Die Aktionen zielen vornehmlich auf Internet-Aktivisten, doch Opfer ist potentiell jeder, der zu kritisch oder unbequem ist.

Original und Kommentare unter:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/26/taeuschung-und-rufmord-geheimdienste-manipulieren-internet-foren/

Die Wähler müssen dafür sorgen, dass die GRÜNEN gar nicht mehr in den Bundestag einziehen!


karatetigerblog

Von 14 auf 6 Prozent in nicht einmal einem Jahr. Sowohl in der neuen INSA- wie auch in der Forsa-Umfrage fallen die Grünen auf ein Fünfzehnjahrestief. Auch die SPD verliert weiter. CDU/CSU und Die Linke können minimal zulegen. Die FDP unverändert und die AfD weiter stabil auf Platz 3.

Insbesondere mit ihrem Multikulturalismus-Wahn, der immer größere Teile der Bevölkerung erfasst hat,  zuletzt auch wegen Merkel auch die immer mehr nach links abdriftende CDU, haben die GRÜNEN nicht nur Merkel vor sich hergetrieben, sondern auch Deutschland und ganz Europa in die schwerste Krise seit vielen Jahrzehnten hineingetrieben.

grüne1

Dies scheinen immer mehr Menschen in Deutschland zu realisieren und ihre Konsequenzen daraus zu ziehen. Ob die Partei das überleben wird, wird man sehen müssen. Ich hoffe sie überlebt es nicht! Denn der Untergang der GRÜNEN könnte eine Chance auf einen gesellschaftlichen Neuanfang sein,  auf den immer mehr Menschen in Deutschland hoffen.

grüne

In weniger…

Ursprünglichen Post anzeigen 211 weitere Wörter

Syrienkrieg: Die Wurzeln des Bösen sind die USA, ISRAEL, SAUDI-ARABIEN und die US-GELDJUDEN!


karatetigerblog

Die zwei größten Schurkenstaaten der westlichen Welt sind die USA und ISRAEL! Diese 2 Staaten und dazu Saudi-Arabien, der CIA und die US-Geldjuden stecken hinter den Kriegen in Libyen, Irak, Afghanistan, Syrien, Ukraine.  Ohne diese Kriege gäbe es keine Flüchtlinge aus diesen Ländern, die auf Kosten von uns Deutschen Steuerzahlern bei uns durchgefüttert werden und zum Dank dafür unsere Frauen und Töchter schänden und umbringen!

Flagge 1

Ich hoffe Putin und Russland reissen den US-Aggressoren den Arsch richtig auf. Der Syrienkrieg ist angezettelt von den USA, Saudi-Arabien, Israel und den US-Geldjuden. Aus Syrien geflüchtet sind Rebellen und der dumme und ungebildete Teil der Bevölkerung. Diese führen bei uns die Vergewaltigungsstatistik unter den Asylforderern an. Syrer mit guter Schul- und Universitätsausbildung, die Besitz und Arbeitsplatz haben, sind in Syrien geblieben. Die USA haben keinerlei Legitimation, in Syrien einzugreifen. Russland hingegen ist von der legitimen syrischen Regierung um Hilfe gebeten worden und agiert dort…

Ursprünglichen Post anzeigen 195 weitere Wörter

Judäa erklärt Deutschland den Krieg


Hüttendorfer Ansichten

Nur rund einen Monat nach der Regierungsübernahme am 30. 1. 1933 stellte sich die NSDAP einer erneuten Reichstagswahl, die am 5. 3. 1933 stattfand und der NSDAP Dank ihres Führers, des Reichskanzlers Adolf Hitler, die absolute Mehrheit einbrachte.

Am 21. 3. 1933 war der denkwürdige „Tag von Potsdam“.

Was auch immer den Deutschen vielleicht vorgeworfen werden könnte – in dieser kurzen Zeit hat noch überhaupt rein gar NICHTS stattfinden KÖNNEN !

Dennoch kam es zu unerheuerlichen Verhetzungen und Haßtiraden des internationalen Judentumes gegen Deutschland, deren propagandistischer Höhepunkt zweifelsohne die in der insgesamt jüdischen Presse verbreitete KRIEGSERKLÄRUNG gegen Deutschland war.

Hier die Deutsche Übersetzung

„Daily Express“ von Freitag, dem 24. 3. 1933 


JUDÄA ERKLÄRT DEUTSCHLAND DEN KRIEG
Juden in der ganzen Welt vereinigten sich in Aktion
BOYKOTT DEUTSCHER WAREN
MASSENDEMONSTRATIONEN IN MEHREREN ORTEN
DRAMATISCHE AKTION
Massendemonstrationen in vielen Distrikten – Boykott deutscher Waren – Dramatische Aktion – Ganz Israel vereinigt sich…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.169 weitere Wörter

Emotionen sind Manipulationstechniken


Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Die Nachrichten der letzten Stunden sind gefüllt mit einem Anschlag in London. Vier Tote, viele Verletzte, sagt man. Bilder beeinflussen, das weiß man. Selbstverständlich wird hier in diesem Artikel nicht versucht, die Tragödien, welche Menschen die diesem oder ähnlichen Anschlägen zum Opfer fielen, herunter zuspielen. Es geht darum, mit welcher Art und Weise die Berichterstattung in den Mainstreammedien geführt wird. Gerade im gesunden Journalismus sollte man die Fakten benennen, objektiv, emotionslos. Für Emotionen, Gedanken und Meinungen sind die Kolumnisten zuständig, die eine Spalte in der Mitte jeder Zeitung erhalten. Die reine Information wird heute mit sämtlichen sprachlichen Begriffen der Emotionen verbunden. Damit stellt sich der reine, informative journalistische Gedanke selbst ein Bein. Da existieren Anweisungen, Leitlinien und Empfehlungen zur Ausdrucksweise in Zeitungen, Zeitschriften, Radio und TV, ausgearbeitet von Denkfabriken – und das unter der Berücksichtigung des größtmöglichen manipulativen Einflußnahme in die Gedankenwelt der Bevölkerungen. Es werden Informationen veröffentlicht und die…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.506 weitere Wörter

Fake-History als Tatwaffe der Volksfeinde


Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

DER SPIEGEL: Vom Sturmgeschütz zum Anal-Dildo

Dr. Frank Kretzschmar

Im gleichen Maße, wie das Sturmgeschütz der Demokratie, DER SPIEGEL, zum systemhörigen Anal-Dildo verkommt, verdumm-dödeln seine Schreiberlinge. So WALTER MAYR, der sich im 7/2017 unter „Die Smartphone-Revolution“ berufen fühlte, von der Protestbewegungen in Rumänien zu schwätzen: „Im Rumänien des Jahres 1989 gab es zwei Stunden Fernsehprogramme täglich und kaum Telefonverbindungen, von Internet und sozialen Netzwerken,“ die gab es, das muss MAYR glatt entgangen sein, seinerzeit nicht mal im Silicon Valley, denn in der Walachei, „ganz zu schweigen“.

In der gleich Schwarte kommen unter „In mir zittert und siedet alles“ die „Wissenschaftlerinnen HÄMMERLE und BAUER“ zu Wort: „Meist wurden Liebesbriefe in der Hochkultur verortet; man denke an blumige Depeschen von Goethe, Schiller, Schnitzler, Rilke. Doch auch Nichtliteraten verschriftlichen die Liebe“. Dass sich Goethe & Co. Telegramme, auch Kabel genannt, bedienten, um ihre verschriftlichte Liebe zu verorten, ist auszuschließen, dass dieses aberwitzig…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.681 weitere Wörter

Erklärung unterschrieben: Abschaffung Deutschlands in Planung


Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Der Präsident des Deutschen Bundestags, Norbert Lammert, unterschreibt eine Erklärung, in der letztlich nichts anderes propagiert wird als die Beendigung der staatlichen Existenz unseres Landes zugunsten eines Kunstgebildes namens „Vereinigte Staaten von Europa“ – und die deutschen Medien schweigen.

Dabei handelte es sich bei der unterschriebenen Erklärung keineswegs um ein Geheimdokument: Die italienische Zeitung „La Stampa“ veröffentlichte den Wortlaut der Erklärung bereits im Februar. Dem deutschsprachigen Italiener Marco Gallina und seinem Blog ist es zu verdanken, dass diese Erklärung nun für alle Bürger auch auf deutsch nachlesbar ist. Dort heißt es unter anderem:

„Wir sind überzeugt, dass wir angesichts der Krise mehr Europa brauchen, auch wenn wir uns damit Gegenwind aussetzen. […]

Es ist also der Moment gekommen, um einer engeren politischen Integration entgegenzustreben: einer föderalen Union aus Staaten mit weitreichenden Kompetenzen. […]

Und die Staaten, welcher dieser engeren Union nicht sofort hinzukommen wollen, können dies zu einem zweiten…

Ursprünglichen Post anzeigen 287 weitere Wörter

Stockholm-Syndrom Demokratie


Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Es gibt keine Alternative im System, die nicht eine Alternative des Systems ist. Dabei sind Wahlen nicht „sinnlos“, wie es manche gerne propagieren. Sie erfüllen einen zentralen Zweck: Die Identifikation mit dem eigenen Sklavenhalter.

Alternativen sind im System nicht wählbar. Nur vom System erlaubte und somit dem Systemkonsens verbundene Gruppen oder solche, die derzeit keine Gefährdung des Systems darstellen, werden zu Wahlen zugelassen. Auch grundsätzlich systemkritische Gruppen bieten dem System dabei eine Möglichkeit zur Kontrolle, Sammlung und Einhegung von potentiell gefährlichen Personen und Positionen. Denken wir dabei an die NPD und ihre Funktion als Kriminalisierungsorgan und Verfassungsschutzpartei.

Der systemimmanente Charakter der Wahlen erfüllt sich in der Form der Stabilisation der Verhältnisse durch konsequenzlose Veränderung der Parteienkonstellation. Es ist also für das System nicht irrelevant, ob gewählt wird, da die Wahlbeteiligung einen Gradmesser für die Teilnahme am politischem Prozess des Systems darstellt.

Teile und herrsche

Auch wenn politische Tendenzen in Form…

Ursprünglichen Post anzeigen 761 weitere Wörter

Die bittere Wahrheit


Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Der Morgenthau-Plan

Der Morgenthau-Plan war ein vom jüdischen damaligen VS-Finanzminister Henry Morgenthau (1891–1967) entwickelter Plan, wie mit dem besiegten Deutschen Reich nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges verfahren werden sollte.

Skizze des VS-amerikanischen Finanzministers Henry Morgenthau: Deutschland ein Ackerland, die Industrie an Rhein und Ruhr zerstört, das Gebiet bis zum Nord-Ostseekanal eine internationale Zone, das Land in zwei seperate Staaten geteilt, das Saargebiet bei Frankreich.

Der Plan, den Morgenthau am 2. September 1944 niederlegte, sah eine Teilung Deutschlands in einen Norddeutschen Staat, einen Süddeutschen Staat und eine Internationale Zone sowie eine komplette Deindustrialisierung und die Umwandlung in ein Agrarland, einhergehend mit einer drastischen Dezimierung der Bevölkerung im Zeitraum von 20 Jahren vor. Morgenthau befürwortete auch eine Sterilisation aller Deutschen unter 40 Jahren. Der Plan enthielt, in der jeweils radikalsten Form, alle Vorschläge und Maßnahmen, die in der Kriegszieldebatte der Alliierten bis dahin schon einmal aufgetaucht waren. Vorrangig war es jedoch ein…

Ursprünglichen Post anzeigen 848 weitere Wörter