Täuschung und Rufmord: Geheimdienste manipulieren Internet-Foren

Hervorgehoben


von DWN

Westliche Geheimdienste bilden Agenten zur Unterwanderung des Internets aus. Sie versuchen kritische Diskussionen zu steuern und zu stören. Die Agenten nutzen sogar Cyber-Attacken und Sex-Fallen, um ihre Opfer zu zermürben.

Im British Government Communcations Headquarter (GCHQ) befinden sich auch Abteilungen zur Unterwanderung von Internetforen. (Foto: dpa)

Im British Government Communcations Headquarter (GCHQ) befinden sich auch Abteilungen zur Unterwanderung von Internetforen. (Foto: dpa)

Westliche Geheimdienste unterwandern gezielt kritische Internetforen und Blogs. Dort manipulieren sie Diskussionen und versuchen unangenehme Themen zu zerstreuen, wie Glenn Greenwald berichtet. Der ehemalige Guardian-Journalist hat als einer der wenigen Menschen Zugang zu den Dokumenten von Edward Snowden.

Die Agenten wenden dabei Taktiken der Täuschung an und schrecken auch vor Rufmord nicht zurück, wie Greenwald auf dem US-Medium The Intercept berichtet. Greenwald bezieht sich bei seinen Aussagen auf Dokumente des britischen Geheimdiensts, die Einblicke in dessen Online-Operationen geben.

Im British Government Communications Headquarter (GCHQ) werden alle Spionageaktivitäten der britischen Dienste koordiniert. Eine Arbeitsgruppe mit dem Namen Human Science Operation Cell (HSOC) verfolgt den Zweck, in den Netzdiskurs einzudringen, um ihn zu verstehen, zu kontrollieren und zu steuern.

Eine andere Arbeitsgruppe des GCHQ mit dem Namen Joint Threat  Research and Intelligence Group (JTRIG). Die Methoden dieser Gruppe bei der Unterwanderung von kritischen Webseiten sind vielfältig: DDoS-Attacken auf Webseiten (Überlastung von Servern durch massenhafte Anfragen), erpresserische Sex-Fallen („Honigtöpfe“) und psychologische Kriegsführung.

„Die Geheimdienste haben sich mit der Macht ausgestattet, vorsätzlich den Ruf von Leuten zu ruinieren und ihre Aktivität im Netz zu stören“, so Greenwald.

So lautet eine der Taktiken zur gezielten psychischen Zerstörung von Opfern beispielsweise „Leugnen, Zerrütten, Herabwürdigen und Überlisten“. Diese Taktik beinhaltet „Telefonanrufe, SMS-Bombardement im Zehn-Sekunden-Takt; Freunde, Kollegen und Vorgesetzte werden angemailt, mit gefälschten kompromittierenden Inhalten“, wie der Spiegel berichtet.

Doch die Geheimdienste versuchen auch, die Richtung von neuen Aufdeckungen zu lenken. So lassen sie gezielt vertrauliche Informationen über Blogs an Unternehmen oder an die Presse durchsickern, um die Diskussion so entscheidend zu beeinflussen.

Dadurch könne man die „Paranoia auf ein ganz neues Level bringen“, freut sich ein Agent in einer GCHQ-Präsentation zur Anleitung neuer Foren-Trolle mit dem Titel „Die Kunst der Täuschung: Training für verdeckte Online-Operationen“.

Auch vor dem Angriff auf Unternehmen und Wirtschaftsspionage macht der Geheimdienst nicht halt. So gehört es auch zu seinen Optionen gezielt Viren, Trojaner und Würmer auf Firmenrechnern zu installieren. Aber auch gefälschte Inhalte werden platziert.

Auch die EU hat sich bei den Geheimdiensten inspirieren lassen und unterwandert Foren. PR-Agenturen und EU-Beamte sollen dort EU-kritische Kommentare entkräften (mehr hier). Die EU finanziert sogar die Entwicklung von Algorithmen, die kritische Spekulationen und Gerüchte aufspüren sollen (hier).

In den Dokumenten des GCHQ ist nirgends die Rede von richterlichen Beschlüssen oder auch nur begründeten Verdachtsmomenten. Die Aktionen zielen vornehmlich auf Internet-Aktivisten, doch Opfer ist potentiell jeder, der zu kritisch oder unbequem ist.

Original und Kommentare unter:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/26/taeuschung-und-rufmord-geheimdienste-manipulieren-internet-foren/

Advertisements

Nationalzionismus und Nationalsozialismus


Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Nichts ist in der heutigen Weltpolitik des Umbruchs noch so einfach unterscheidbar, wie es einmal war. Die harten Talmud-Juden (Schächten usw.) verlangen beispielsweise von uns, den ihrer Religionsideologie ähnlichen Gewalt-Islam zu „respektieren“. Andererseits unterstützen uns die nationalistischen Talmud-Renegaten im Kampf gegen den Islam, wie das Beispiel von Geert Wilders zeigt, der von Nationaljuden unterstützt wird. Auch das GATESTONE-Institute (New York), eine Unterorganisation der mächtigsten Israellobby AIPAC (USA), positioniert sich bei der Flutabwehr in Europa und Amerika nicht mehr allein auf die Moslem-Migration, sondern agiert neuerdings generell gegen Multikulturalisten und Migration. Philip Carl Salzman, jüdischer Anthropologie-Professor an der McGill-Universität (Montréal, Kanada), veröffentlichte auf GATESTONE am 26. Dezember 2017 den vielsagenden anti-Migrations-Beitrag „Multikulturalisten arbeiten daran, die westliche Zivilisation zu untergraben“. Salzman prangert in diesem Beitrag die Multikulturalisten generell an, und zwar so: „Im Gegensatz zur Postmoderne, die die westliche Kultur als nicht besser als andere Kulturen sieht, hält der Postkolonialismus die…

Ursprünglichen Post anzeigen 7.411 weitere Wörter

Stalingrad


Ich liebe diese Art von berichten.Sie fügen die Wahrheit über das 3.Reich zusammen.

Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Um gleich vorweg zu nehmen, dieser Artikel soll die Ehre aller Gefallenen aufrecht erhalten! Sie kämpften, sie fielen. Sterben war in der südrussischen Stadt Stalingrad (damaliger Name) angesagt. Laut den Aussagen der russischen Seite soll die Überlebenszeit eines russischen Soldaten bei 24 Stunden gelegen haben. Wir wollen uns den Kampf um diese Stadt einmal näher betrachten. Wir wollen feststellen, ob es ein Vernichtungskrieg war, so wie es die bolschewistische Propaganda darstellt.

Welche Berechtigung die Todesstrafe für die Partisanen hatte. Diese und weitere Fragen, welche heute gern vertuscht und verheimlicht werden, wollen wir auf den Grund gehen.

Doch zuerst möchten wir auf einen Artikel, erschienen beim deutschsprachigen russischen RT, eingehen der etwas äußerst Wichtiges offenbart. Die Botschaft dieses Artikels werden Sie als Leser, entweder selbst während des lesen erkennen, oder Sie beachten die farbigen Bemerkungen:

https://deutsch.rt.com/inland/64146-trotz-27-millionen-tote-bundesregierung/

Bundesregierung relativiert Vernichtungskrieg gegen Sowjetunion und verweigert Stalingrad-Gedenken

Bildunterschrift: Symbolbild – Hinrichtung gefangener sowjetischer Partisanen…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.785 weitere Wörter

Nahm Adolf Hitler Geld von den Juden?


Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Der folgende Artikel argumentiert und stellt sehr gut dar, warum es nicht so gewesen ist und auch nicht sein konnte, daß die nationalsozialistische Partei mit Hilfe und finanziellen Mitteln von Juden oder Zionisten aufgebaut wurde. Ja viele Gerichtsverhandlungen gegen die Person Adolf Hitler mußten geführt werden. Allesamt wurden sie von den Gegnern verloren. Meist handelte es sich um verleumderische Anschuldigungen, so daß bereits im Jahre 1932 über 100 Gerichtsverfahren den Verleumdern anhängig waren. 

Wir lesen, sehen und hören immer wieder in den Zeitschriften, dem Rundfunk und dem Fernsehen, daß die Partei von Adolf Hitler mal von den Juden, mal von den Banken aus Übersee oder irgendwelchen Geheimbünden finanziert wurde. Mal stecke Adolf Hitler mit den alliierten Feinden unter einer Decke, mal war er englischer Agent. Der Zweck dieser Kampagnen ist offensichtlich: Adolf Hitler war ein Betrüger und täuschte das deutsche Volk, womit jegliche Intrige gegen ihn gerechtfertigt wird – auch…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.769 weitere Wörter

Die Propheten waren und sind KEINE Religionsgründer!


lupo cattivo - gegen die Weltherrschaft

Die vermeintlichen Religionsgründer, wie Jmmanuel alias ‹Jesus Christus› oder Mohammed waren in Wirklichkeit niemals die Begründer oder Urheber irgendwelcher Religionen.

Sie waren in Wahrheit immer reine Verkünder der naturgegebenen Wahrheit, resp. der sogenannten schöpferisch-natürlichen Gesetze und Gebote. Das heisst, sie lehrten die Menschen beispielsweise, dass der Mensch dem Gesetz der Reinkarnation (Wiedergeburt) seiner Geistform resp. seines ihn belebenden Geistes eingeordnet ist, wodurch er sich über unzählige aneinandergereihte Wiederleben immer mehr vervollkommnet bzw. im Bewusstsein und im Geist evolutioniert.

Reinkarnation: Dokumentierte Fälle von Reinkarnation in Europa, finden Sie >>> hier >>>!

Sie lehrten des weiteren, dass kein Gott über dem Menschen steht und sein Schicksal bestimmt, sondern dass jeder Mensch einen völlig freien Willen hat, nach dem er sein Leben und Geschick in vollem Umfange selbst bestimmen kann. Und dies nach dem Gesetzt der Kausalität, aufgrund dessen jeder Gedanke, jedes Gefühl, jede Tat und Handlung eine Ursache ist, die bestimmte…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.638 weitere Wörter

Zahlenspiele mit Rußlands Toten im 2. Weltkrieg


Verschwiegene Geschichte

Die von den Russen angegebenen, ständig variierenden Zahlen der eigenen Toten sind nichts weiter als bolschewistische Lügen-Propaganda. Realistische Schätzungen von neutralen Stellen gehen von höchstens einem Viertel der angegebenen Verluste aus. So gibt der Volksbund deutsche Kriegsgräberfürsorge die sowjetischen Opferzahlen mit 6,7 Millionen an. Darüber hinaus wird eine irrwitzig hohe Zahl an angeblichen toten Zivilisten genannt, die allerdings zum größten Teil auf die eigenen, stalinschen Säuberungen und den bolschewistischen Terror gegen das eigene Volk zurückgehen dürften.

Ursprünglichen Post anzeigen 496 weitere Wörter

9/11 entschlüsseln


Die Killerbiene sagt...

.

.

9/11 ist ein Wendepunkt in der Geschichte, mit ihm beginnt im Westen überdeutlich das Zeitalter der Lüge, der Angriffskriege, des Überwachungsstaates, etc.

Er verdient darum dezidierte Betrachtung und mittlerweile liegen so viele Sachbeweise vor, daß sich ein komplett logisches und stimmiges Bild ergibt.

Eine Strategie unserer Gegner besteht darin, die Wahrheitssuchenden mit so vielen Detailfragen zu verwirren, daß sie das Gesamtbild aus den Augen verlieren und sich untereinander über Nichtigkeiten zerstreiten; z.B. ob es wirklich Flugzeuge oder nicht doch Drohnen, Missiles oder gar Hologramme waren, die in die Twin-Towers eingeschlagen sind.

Ob der „eigentliche“ Drahtzieher der Mossad, der CIA, der MI5, der saudische Geheimdienst oder gar der dialysepflichtige Osama bin Laden auf Tora Bora war, der mit seinem Gameboy alles fein säuberlich ausgeheckt hatte.

Ob die Gebäude mit Nanothermit, mit „Mini-Nukes“ oder mit „Weltraum-Energiewaffen“ pulverisiert wurden.

Alles tolle Themen, über die man vortrefflich bei einem Glas Cognac vor…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.111 weitere Wörter

„Wollt Ihr den totalen krieg?“ – Die Fälschung einer Goebbels-Rede


Das ZZ-Archiv

Das deutsche Volk fordert den grossen Krafteinsatz zur Erzwingung des Sieges. Am Donnerstagabend fand im Berliner Sportpalast eine Grosskundgebung der Bevölkerung Berlins statt, in der Reichsminister Dr. Goebbels mit schonungsloser Offenheit die Gefahr aufzeigte, in der Europa schwebt. Die von dem alten nationalsozialistischen Kampfgeist getragene Veranstaltung brachte das einmütige und leidenschaftliche Bekenntnis der Teilnehmer, der Männer und Frauen, der Ritterkreuzträger und Rüstungsarbeiter, der Verwundeten und zahllosen Männer aus allen Schaffens- und Wissensgebieten, den Krieg rücksichtslos und in seiner radikalsten Totalität zu führen und den Sieg über den Bolschewismus zu erzwingen. UBz: Uebersicht über den Sportpalast während der Kundgebung. Fot. Schwahn 18.2.1943 J 5235

voelkischer_beobachter_vom_19-_februar_1943_-_totaler_kriegDie Geschichtsfälschung zu Lasten des deutschen Volkes hat schon vor Jahrzehnten auch die Geschichtsbücher erreicht. Sie ist besonders niederträchtig, weil sie auf die junge Generation einwirkt, die selbst nicht mehr aus eigener Erfahrung urteilen kann, und damit auf eine ganze Generation Einfluß nimmt.

Auf das nachfolgende Beispiel für solch eine systematische Manipulation hat bereits vor einem Jahrzehnt Udo Walendy hingewiesen. In einem für den Geschichtsunterricht an Schulen von dem angesehenen Verlag Diesterweg herausgebrachten Buch wird unter ausdrücklichem Hinweis auf ein Werk von Prof. Dr. Hans-Adolf Jacobsen ein Ausschnitt der sogenannten Sportpalastrede Dr. Joseph Göbbels` vom 18. Februar 1943 wie folgt zitiert:

„Wenn das feindliche Ausland gegen unsere antijüdische Politik scheinheilig Protest erhebt und über unsere Maßnahmen gegen das Judentum heuchlerische Krokodilstränen vergießt, so kann uns das nicht daran hindern, das Notwendige zu tun. Deutschland jedenfalls hat nicht die Absicht, sich dieser jüdischen Bedrohung zu beugen, sondern vielmehr die, ihr rechtzeitig,

Ursprünglichen Post anzeigen 785 weitere Wörter

Migranten besetzen die Arbeitsstellen?


Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Erst kürzlich veröffentlichte die Internetseite Welt-Online einen Artikel über neugeschaffene Arbeitsplätze und daß diese zu 50 Prozent von „Migranten“ besetzt wird. Das wollten wir allerdings genau wissen, ob es sich denn wirklich so verhalte. Wir nutzten unsere Insiderkontakte, die seit langer Zeit bestehen. Aber hier erst einmal der Artikel von der Welt-Online als Foto:

Nun müssen wir zu unserem Bedauern feststellen, daß wir keine Verbindungen nach Düsseldorf haben und Auskünfte wurden uns von offizieller Seite so wie im Artikel gegeben. Wir können, wenn dieser Artikel auf regionale Auswirkungen abzielt, den Wahrheitsgehalt weder bestätigen noch anzweifeln. Wir nutzten allerdings Kontakte in den neuen Bundesländern, doch die Auskünfte die wir bekamen, waren alles andere, als eine Bestätigung jenes Welt-Online Artikels. Wir sprachen nicht nur mit Insidern der Verwaltungen, sondern auch mit Unternehmern deutscher Herkunft. Ein äußerst trauriges Bild ergab sich.

In den neuen Bundesländern werden speziell die Asylanten, bzw. die ehemaligen Asylanten…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.441 weitere Wörter

Die Vernegerung der Deutschen.


Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Von Gustav Le Bon (1841 – 1931)

Psychologische Grundgesetze in der Völkerentwicklung                                                                    Bildung der historischen Rassen

„…Die Kreuzung zweier Völker ändert gleichzeitig sowohl ihre physische, wie auch ihre geistige Verfassung. Die Kreuzungen sind übrigens das einzige, Mittel, von Grund aus den Charakter eines Volkes umzubilden; denn nur die Vererbung ist mächtig genug, gegen die Vererbung zu kämpfen.

Durch Kreuzungen gelingt es, mit der Länge der Zeit eine neue Rasse zu schaffen, die neue physische und psychologische Eigentümlichkeiten besitzt. Die so geschaffenen Eigentümlichkeiten bleiben zunächst noch sehr unbestimmt und schwach. Es bedarf stets der langsamen Anhäufung erblich gewordener Eigenschaften, um sie beständig zu machen. Die erste Wirkung einer Kreuzung zwischen verschiedenen Rassen ist die Zerstörung der Rassenseele, d.h. jener…

Ursprünglichen Post anzeigen 854 weitere Wörter

Meinungsverfolgung in Deutschland – Die „BRD-Stasi“ wird immer dreister


Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Antisemitismus: Der Begriff wurde 1879 von dem Juden Wilhelm Marr geprägt und ist unglücklich gewählt, da es auch andere semitische Völker, wie die Araber, gibt, die im scharfen Gegensatz zu den Juden stehen. Zumindest ist „semitisch“ im Vergleich zu „jüdisch“ der umfassendere Begriff. Man sollte daher nicht nur aus Gründen der Sprachreinlichkeit den Ausdruck „Antisemit” vermeiden und ihn durch „Judengegner“, „Antijudaist“, „Antimosaist“, „Antirabbinist“ oder „Antizionist“ ersetzen. Letztendlich ist der Begriff „Antisemitismus“ nur eine Worthülse und versucht zu vermitteln, daß nur Juden Semiten wären. Doch gibt es heute nur noch sehr wenige jüdische Semiten, im Sinne des Volkes Israel. Die heute mehr als 90 Prozent lebenden Israelis haben ihren Ursprung in den Ostjuden, den Khasaren. Die heutigen Israelis als semitisches Volk zu bezeichnen, ist somit nur zu einer Phrase verkommen und trifft die eigentliche Herkunft keinesfalls.

Zum heutigen Thema:

Rabbi Leon Spitz in „American Hebrew“ vom 1.März 1946:

„Wir müssen unsere…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.532 weitere Wörter